Skip to content

Aktuelles

Es wurde wieder gewählt! Für das Jahr 2023 wurde diesmal der kleine Wasserfrosch zum Lurch des Jahres gekürt. Bei dieser Art gibt es noch viel zu Lernen. Die Deutsche Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde (DGHT) rückt daher den Fokus auf die am wenigsten erforschte von den 20 Amphibienarten in Deutschland.

Der Kleine Wasserfrosch, Pelophylax lessonae, ist gefährdet und streng geschützt. Gleichzeitig hat es so seine Tücken mit dem Erkennen der Art. Er zählt neben dem häufigen Teichfrosch und dem größeren Seefrosch zu den Wasserfröschen. Alle drei sind sich äußerlich sehr ähnlich und kreuzen sich zudem auch untereinander. Meist grün oder auch bräunlich gefleckt besiedeln sie die Uferzonen unserer heimischen Gewässer. Nur kleine äußere Merkmale und unterschiedliche Paarungsrufe erlauben die Unterscheidung zwischen den Arten – zum Teil gelingt dies sogar nur durch genetische Analysen. Dadurch ist zu wenig über den Zustand der Art bekannt. Nachzuweisen sind jedoch anhaltende Populationsrückgänge. Dies lässt sich maßgeblich durch das Verschwinden ihrer Laichhabitate, kleinere, besonnte, fischfreie, vegetationsreiche, jedoch nährstoffarme Gewässer, erklären. Die Erhaltung und die Neuanlage geeigneter Laichgewässer und Rückzugsräume sind entscheidend für den Erhalt der seltenen Art.

weitere Beiträge

Zaunaufbau durch Stationen

28.01. Seminar Amphibienschutz an Straßen

Veranstaltungshinweis: Temporärer Amphibienschutz an Straßen und Betreuung von Amphibienschutzeinrichtungen
weiterlesen

Umzug in neue Räumlichkeiten

Anfang des Monats November 2022 ist das Büro der Natura 2000-Station "Auen, Moore, Feuchtgebiete" in neue Räumlichkeiten umgezogen.
weiterlesen

19.09. Kindermuseumsnacht Altenburg

Unter dem Motto "Nachts im Museum" könnt ihr bei vielfältigem Programm das Lindenau-Museum, Residenzschloss und Naturkundemuseum Mauritianum erkunden. Mit Themen rund um das Leben der Amphibien und Reptilien in Zeiten des Klimawandels sind wir auch wieder mit dabei.
weiterlesen

01.07. Museumsnacht Altenburg

Gemeinsam mit dem Lindenau-Museum, dem Residenzschloss Altenburg und dem Historischen Friseursalon, richtet das Naturkundemuseum Mauritianum der NfGA die jährliche Altenburger Museumsnacht aus.
weiterlesen

25.06. Sommerfest & Exkursionen

Sommerfest von Brehms Welt und der Natura 2000-Station in Renthendorf. Zum ersten Mal nach Eröffnung der neuen Museumsräume von BREHMS WELT und Neubesetzung des Teams der Natura 2000-Station „Auen, Moore, Feuchtgebiete“ wollen wir gemeinsam feiern.
weiterlesen

22.06. Seminar „Reptilienlebensräume fachgerecht pflegen“

AUSGEBUCHT - Aus dem thüringenweiten Reptilienmonitoring 2016-2018 lassen sich Schutz- und Erhaltungsmaßnahmen für die Reptilienarten ableiten. Diese Artengruppe hat besondere Ansprüche an ihre Lebensräume und damit auch die Bewirtschaftung und Pflege dieser.
weiterlesen